[Grundsätzliches] [Schutz] [Wasser] [Feuer] [Nahrung][AZB-Pack]

Grundsätzliches

Ausrüstung kann einem das Leben erleichtern oder erschweren. Es hängt immer davon ab, was und wieviel man bei sich trägt. Außerdem sollte man damit umgehen können, es pflegen und es nicht verlieren
Die einen brauchen einen großen Rucksack, andere kommen mit weniger aus. Hier werden für die Erfüllung der Basisprioritäten einige Hilfsmittel vorgestellt. Wer es nicht braucht, um so besser :)

[zurück zum Seitenanfang]

PonchoSchutz/Unterkunft

Die erste "Schutzschicht" ist unsere Kleidung. Deren Auswahl ist wichtig, allerdings kann man verschiedene Materialien und Typen aus verschiedenen Gründen bevorzugen. Zu beachten ist immer das sogenannte Zwiebelprinzip.


ÖseKnöpfeRipstopRettungsdeckeEin Regenponcho kann die Regenjacke ersetzen oder zusätzlich praktisch sein, falls man gezwungen ist eine behelfsmäßige Unterkunft zu errichten.

Dazu sollte er robust sein, entweder recht dickes Material oder Ripstopp. Ösen und Knöpfe sollten dran sein, um ihn im Boden oder an Bäume befestigen zu können.  Zusätzlich ist etwas Schnur recht hilfreich.

Für den Notfall kann man auch noch eine Rettungsdecke einpacken.

[zurück zum Seitenanfang]

FlascheBecherWasser

Entkeimungstabletten sind praktisch, wenn man es mag. Wasserfilter sind auch toll. Doch das saubere Wasser muss man auch immer in irgendetwas auffangen. Als Wasserbehälter eignen sich besonders Edelstahlwaren, da sie recht robust und pflegeleicht sind (Alu bekommt unter Umständen Löcher, Emaille splittert ab, etc). Außerdem sollte ein Gefäß eventuell verschließbar und in jeden Fall einwandig sein. Es sollte keine festen Plastik oder Holzgriffe haben, diese können über dem Feuer Schaden nehmen. Becher-Flasche Kombinationen bieten sich an.

[zurück zum Seitenanfang]

Feuer

Als Hilfsmittel für ein Feuer kann viel in Frage kommen:


  • Zünder: von Streichhölzern oder Feuerzeug über Feuerstahl oder "Stahl und Stein" zu Schnur 


[zurück zum Seitenanfang]

Nahrung

Studentenfutter (Trockenobst und ungesalzene Nüsse) ist eine der besten Survivalmahlzeiten. Es ist reich an Traubenzucker und ungesättigten Fettsäuren, noch dazu lange haltbar.

[zurück zum Seitenanfang]

AZB Pack

Wer möchte, kann sich auch ein AZB-Pack zusammenstellen.

AZB steht für allzeit bereit, das Motto der Pfadfinder. Hier ist alles drin, was einem das Leben und Überleben in der freien Wildbahn erleichtert.

Man kann mitnehmen, was man will. Falls ihr keins habt, findet ihr im Video ein paar Anregungen dazu.




[zurück zum Seitenanfang]


Hier ein Suvival Kit für Puristen :)

survivalkit